Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Erste Schritte...

Veröffentlicht am 25.11.2019

Ich freu mich wie ein kleines Kind als die Werkzeuge langsam eintreffen. Alles erst mal ganz einfache Qualität - wer weiß schon wie es wird. Ein paar alte Uhren (zwar alle Quarz, aber egal) als Opfergaben sind schnell gefunden. Gehäuse öffnen, Krone entfernen, Uhrwerk ausbauen, Zeiger abziehen, Zifferblatt entfernen und dann mal ein bisschen die Zahnrad-Konstellationen in den Blick nehmen. Eine Lupenbrille hab ich noch vom Studium, auch mit Pinzetten etc. bin ich gut ausgestattet - immerhin. Als erstes muss ein alter CK-Chronograph mit ETA-Quarz-Werk dran glauben. Das in Plastik präsentierte Uhrwerk mit Batterie strahlt nicht gerade großen Charme aus. Vielleicht sollte ich doch direkt den Blick eher auf mechanische Uhrwerke richten.

 

 

In einer Online-Auktion finde ich ein gepflegt wirkendes und originales ETA/Unitas 6498 Uhrwerk mit Zifferblatt für einen fairen Preis. Ich schlage zu - das wird mein Übungs-Uhrwerk... Natürlich suche ich auch weiter nach einem Uhrmacher oder einer Uhrmacherin, der oder die sich auf eine gemeinsame Prototypen-Entwicklung einlässt oder mir zumindest weitere Ideen für gut geeignete Uhrwerke und mögliche Umbauten geben kann.

Gerne teilen...